Quynh Dong

Waiting for Love

 

Quynh Dong bringt in vielteiligen Inszenierungen statische Bilder in Bewegung, bewegte Bilder zum Erstarren — und alle Bilder zum Sprechen. In ihrer Einzelausstellung im Grand Palais zeigt sie zwei neue Videoarbeiten, ‘Hồ Sen’ (Lotusteich) und ‘Waiting for Love’, die auf unterschiedliche Weise Filmsequenzen zu Collagen zusammenfügen. Das Tableau dieser Bildwelten greift in den Raum hinein: ergänzt werden die Projektionen durch eine Installation mit Keramikobjekten, die im Video als Requisiten dienten.
Quynh Dong (*1982, Hai Phong/Vietnam) lebt und arbeitet in Zürich und Bern. / quynhdong.ch
assets/Uploads/_resampled/croppedimage355265-IMG0277.JPG