Claude Hohl (CH)

Bombflowers

Es kocht in Claude Hohl, und das zeigt sich in den aufschreckenden Eruptionen, die seine Bilder sichtbar machen: Knoten, Explosionen, Objekte mit der Tendenz von stiller Aktivität hin zu entfesselter Aggressivität - Organe in Aufruhr.
Diese abstrakte Malerei fasziniert, weil sie bewusst entweder zu süss oder glänzend schön sein will. Sie sprengt in jeder Hinsicht unsere Sehgewohnheiten.

Abb.: Claude Hohl, 5/11, 2011, Oel auf Leinwand, 45,5 x 39,5 cm

http://claudehohl.ch

assets/Uploads/_resampled/croppedimage355265-claudehohl5112011.jpg